Notariat Vorsorge

Vorsorgevollmachten

Die stetig zunehmende Lebenserwartung und die ebenso stetig ansteigenden Möglichkeiten der Notfallmedizin, Leben zu erhalten, hat zu einem starken Anstieg in der Zahl derer geführt, die Ihren Willen nicht oder nur noch eingeschränkt äußern können. So rechnet die Deutsche Alzheimer Gesellschaft mit einem Anstieg der Zahl der Demenzkranken in Deutschland von heute ca. 1,5 Mio auf über 2,5 Mio im Jahr 2040. Daneben kann jeder auch unfall- oder krankheitsbedingt vorübergehend für Tage, Wochen oder Monate ausfallen. Das Leben geht dennoch weiter, Entscheidungen müssen getroffen, Vermögen verwaltet und Familien zusammen gehalten werden. Mit Vollmachten werden Handlungsmöglichkeiten geschaffen und die Notwendigkeit der gerichtlichen Bestellung von Betreuern (früher auch "Vormund" genannt) entfällt. Mit der Registrierung von Vorsorgevollmachten beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (www.vorsorgeregister.de), die wir gerne für Sie durchführen, ist die Möglichkeit geschaffen, dass Gerichte auch in Notfällen und ohne Kontakt zu Angehörigen prüfen können, ob Vorsorgevollmachten erteilt sind, in welchem Fall eine gerichtliche Anordnung der Betreuung nicht mehr erforderlich ist. Vorsorgevollmachten sind also eine gute Möglichkeit, um zu verhindern, dass ein Dritter die Vermögens- und/oder Personensorge erhält.

Vorsorgevollmachten werden häufig mit Patiententestamenten kombiniert, auch hier beraten wir Sie gerne bei der Abfassung dieser sehr persönlichen Entscheidung.